Vlieland


Die westfriesische Insel Vlieland gehört zu den Niederlanden. Die Insel ist die Kleinste der fünf westfriesischen Inseln und zählt zur Provinz Friesland. Auf Vlieland sind Autos nur mit einer Genehmigung erlaubt und auch nur für Einwohner. Bemerkenswert ist, dass es auf Vlieland neben Laub- und Nadelwäldern fast nur Dünenlandschaften gibt. Im Norden der Insel ist ein wunderschöner 12 Kilometer langer Sandstrand zu finden.

Ein weithin sichtbarer roter Leuchtturm mit einer Aussichtsplattform für Besucher befindet sich auf der 40 Meter hohen am Dorfrand befindlichen Düne. Wenn das Wetter mitspielt, kann man bis nach Harlingen sehen. Von Harlingen aus gelangen Sie mit der Fähre nach Vlieland.

Nachdem das Dorf West-Vlieland wegen mehrfacher Überflutungen bereits 1736 aufgegeben wurde, ist lediglich noch die Ortschaft Oost-Vlieland auf der Insel vertreten. Hier können Sie das Tromp’s Huys finden, das älteste Haus, das als Admiralitätskantor für die Überwachung der Handelsschifffahrt diente. Jetzt ist es ein Museum und erzählt von der Geschichte der Seefahrt sowie der Insel.

Wenn Sie Ruhe suchen und ein Naturliebhaber sind, ist Vlieland für Sie ein Paradies. Hier können Sie herrlich mit dem Rad fahren und wandern oder die mit der bekannten Preiselbeere „Cranberry“ bewachsene Ebene besichtigen.

Es erwartet Sie ein feiner, kinderfreundlicher Sandstrand.

FKK–Liebhaber können hier überall Nacktbaden.

Angler benötigen keine besondere Erlaubnis. Wer sich sportlich betätigen möchte, dem stehen Windsurfen, Fallschirmspringen, Strandsegeln, Wrack- und Hochseefischen sowie Reiten, Minigolf und Tennis zur Verfügung.

Auch im Winter ist Vlieland eine Reise wert. Mitten im Wald liegt eine natürliche Schlittschuhbahn.

Auf Vlieland gibt es trotz der geringen Einwohnerzahl auch eine Flaniermeile. Dort laden Cafés und Restaurants zum Verweilen ein, Discotheken sorgen für abendliche Abwechslung und diverse Geschäfte warten auf Kundschaft. Sie kommen vorbei an dem aus dem Jahre 1855 stammenden Alten Rathaus mit seinem wunderschönen Glockenturm. Orgel- und andere Konzerte finden in Vlielands historischer Kirche im Schein der Kerzen statt.

In der Nähe des Fährhafens im Südosten der Insel wurde ein Hafen für Segel- und Motorboote errichtet.

Sicher wird Ihnen auch das „Posthuys“ im Westen der Insel gefallen, ein beliebtes Ausflugslokal, welches in vergangenen Zeiten als Poststation diente. Hier wurden die Pferde des Postreiters gewechselt, welcher nach Amsterdam unterwegs war.

Interessant, mitunter aber auch etwas störend, ist das im westlichen Naturgebiet De Vliehors befindliche größte Übungsgebiet der Königlichen Luftwaffe der Niederlande. Wochentags muss damit gerechnet werden, dass das Abwerfen von Bomben geübt wird. Dann wird das Gelände mit roten Flaggen markiert.

Ansonsten ist Vlieland aber die Ruhe selbst.


Vlieland Vlieland

Region: Friesland
ca. 1 150 Einwohner

zur Homepage

 Startseite | Impressum | Kontakt