Holland Mühlen


Typisch Niederlande - Mühlen

Viele bringen Mühlen mit den Niederlanden in Verbindung. Und vor allem die Region Holland wird als Land der tausend Mühlen bezeichnet. Die meisten dieser idyllischen Sehenswürdigkeiten lassen sich in den Provinzen Hollands sowie in den niederländischen Provinzen Overijssel, Friesland und Flevoland finden. Dabei stechen zwei typische Mühlenregionen besonders ins Auge: Schermer bei Amsterdam und Poldern in Kinderdijk bei Rotterdam. Dabei haben viele ihre eigentliche Bedeutung - nämlich, das Land von Wasser zu befreien, damit weite Fläche und fruchtbare Erde entstehen kann - weitestgehend verloren. Die meisten sind nämlich direkt als Museumsmühlen oder als Wohnhäuser ausgebaut worden. Sehr zur Freude vieler Touristen, die einen Tagesausflug machen möchten. Übrigens: Beide Regionen stehen mittlerweile auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Man könnte die Mühlen der Niederlande regelrecht als Wahrzeichen des Königreiches bezeichnen. Die meisten der Mühlen sind zwischen Ende des 15. Jahrhunderts und Mitte des 18. Jahrhunderts entstanden. Die typischen Bockwindmühlen stellen dabei die älteste Form der Mühlen dar und wurden hauptsächlich zum Mahlen von Korn verwendet. Später wurden diese frühen Entwicklungen von der Holländerwindmühle verdrängt. Doch noch heute gelten Bockwindmühlen als Sehenswürdigkeiten und sind überall in den Niederlanden zu finden. Typisch für die Holländerwühle ist, dass sie sich in der oberen Hälfte drehen lässt und damit die Produktion von Öl, Farbe oder Papier bei Wind aus allen Richtungen ermöglicht. Die aufwändigste aller Mühlen ist die Paltrokmühle, die bereits im 16. Jahrhundert entstand. Diese Form diente oftmals als Sägewerk, wobei man auch unter dem Dach der Mühle wohnte und ein geregeltes Familienleben führte.

Mittlerweile sind zahlreiche Mühlen in den Niederlanden und in Holland denkmalgeschützt und haben Touristen viele spannende Geschichten zu erzählen. Beim Erkunden von Sehenswürdigkeiten sollten Sie deswegen ganz oben auf der Liste stehen, denn sie sind immer eine Besichtigung wert.



 Startseite | Impressum | Kontakt